Apfelcrumble mit Vanillesauce

Was gibt es bei dem Schmuddelwetter da draußen besseres als einen super leckeren Apfelcrumble mit selbst gemachter Vanillesauce? Wie immer ein zuckerfreies Rezept!
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Ich liebe einfach verschiedene Crumble-Rezepte. Ein Crumble mit Apfel zählt aber ganz klar zu einem meiner absoluten Favoriten. Und gerade die Kombination mit Vanillesauce ist einfach göttlich!

Wer mag kann den Crumble natürlich sehr gerne noch mit Marzipan ergänzen. Das Crumble kann super als Nachtisch, aber auch als Kuchenersatz gegessen werden. Mein Mann liebt dazu noch Vanilleeis;-)

Probiert einfach ein bisschen rum und schreibt mir sehr gerne in die Kommentare, in welcher Kombi das Crumble euer favorite ist. Ich freue mich immer über neue Ideen.

Zutaten: (3-4 Personen)

APFELCRUMBLE

150g Mandeln
150g Dinkelvollkornmehl
2 EL Süße, z.B. Honig
6 große (Boskop) Äpfel
3 EL Rapsöl
10-20 g Kokosöl
2 EL Rosinen
evt. Marzipan

VANILLESAUCE
1 Vanilleschote
400 ml (pflanzliche) Milch
3-4 TL Speisestärke
1 Ei (nur wer mag, die Farbe wird etwas kräftiger und die Sauce etwas besser gebunden)
1 TL Kurkumapulver (für die Farbe)
etwas Süße (Agavendicksaft, Ahornsirup)

 

 

Zubereitung:

APFELCRUMBLE
1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen .
2. Die Äpfel in feine Scheiben schneiden und in eine Auflaufform legen.
3) Die Mandeln in einem Mixer zerkleinern (hacken). Die zerkleinerten Mandeln, den Honig, das Vollkornmehl, das Kokosöl und die Rosinen miteinander verkneten bis Streusel entstehen. 
Evt. noch Kokosöl oder etwas Wasser rein geben, falls der Teig zu trocken ist.
4. Die Streusel über die Äpfel verteilen.
5. Den Crumble im Ofen ca. 25-30 Min backen.
TIPP: Kann mit Marzipan verfeinert werden.
 
VANILLESAUCE
1. Die Vanilleschote auskratzen und zusammen mit der ausgekratzten Schote in die Pflanzenmilch geben und aufkochen.
2. In einer Tasse rührst du die Speisestärke zusammen mit ca. 4 TL Wasser an bis keine Klümpchen mehr da sind. 
3. Nun gibst du die flüssige Speisestärke in den Topf und kochst es ca. 2 Min mit der Milch auf. (Wenn du ein Ei ergänzt, darf die Milch nicht mehr kochen, wenn du es einrührst)
4. Wenn du den Topf schon von dem Herd genommen hast, kannst du das Kurkumapulver ergänzen, sowie nach Belieben süßen. 
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Newsletter

Was, wie oft und ADJEKTIV Angebte:

Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben