Himbeer-Eistorte

Himbeer-Eistorte mit natürlicher Süße! Für alle, die das neue Jahr mit guten Vorsätzen gesund starten wollen.
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Inspiriert von einem tollen Kochbuch, welches ich zu meinem Geburtstag von meiner langjährigen guten Freundin Petra geschenkt bekommen habe (die nochmal gaaaaanz herzlichen Dank für das großartige Geschenk) habe ich heute eine himmlisch, leckere rohe Torte „gebacken“. 

Durch Zufall hatten wir noch köstliche Himbeeren aus dem eigenen Garten im Tiefkühlfach. Mmmmhhhh…. sie schmecken noch so nach Sommer. Ach ich freue mich jetzt schon wieder darauf einfach in den Garten gehen zu können und das köstliche Obst und Gemüse dort einfach zu ernten. Aber da muss ich wohl noch etwas warten;-) Und bis dahin tröste ich mich noch mit den eingefrorenen Schätzen des letzten Sommers.

Vielleicht habt ihr ja auch noch ein paar Leckereien in eurer Tiefkühltruhe, die ihr gut verwenden könnt, z.B. Kirschen oder Erdbeeren.

Jetzt möchte ich euch aber das Rezept nicht weiter vorenthalten.

Zutaten: 

 BODEN
12 Datteln, entsteint
150 ml Wasser
6 EL gemahlene Mandeln
3 EL Cashewnüsse
3 EL Kakaopulver
60-80 ml Wasser

BELAG
2 Bananen
2 EL Kokosraspel
1 EL Mandelmus
3 EL Cashewnüsse 
5 EL (pflanzlicher) Joghurt
1 EL Süße, z.B. Ahornsirup

HIMBEERCREME
ca. 15 Himbeeren püriert
3 EL (pflanzlicher) Joghurt
1 EL Süße, Ahornsirup

TOPPING
50 g dunkle Schokolade (mind. 80% Kakaoanteil)
Himbeeren
gehackte Nüsse

 

 

Zubereitung:

1. Für den BODEN zunächst Wasser aufkochen. Datteln darin etwa 5 Min einweichen. Die Datteln in einem Sieb abtropfen lassen. 
2. Dann alle Zutaten mixen, bis man eine klebrige Masse erhält, so dass der Teig in einer Kugel zusammenhält.
Falls der Teig zu trocken ist, noch Wasser ergänzen.
3. Eine Kuchenform mit Backpapier auslegen, den „Teig“ in der Form gleichmäßig verteilen und mit einem Löffel andrücken.
4. Für den BELAG Bananen in Scheiben schneiden und mit den anderen Zutaten zu einer glatten Masse pürieren. Auf dem BODEN gleichmäßig verteilen.
5. Für die HIMBEERCREME alle Zutaten zu einer glatten Creme pürieren und jetzt kreisförmig auf dem BELAG darüber geben. Jetzt mit einer Gabel mehrmals kreuz und quer durchfahren, sodass ein wirbelförmiges Muster entsteht. Kuchen 1 Stunde ins Tiefkühlfach stellen.
6. Eiskuchen aus dem Tiefkühlfach nehmen. Himbeeren darauf nach Belieben verteilen. Die dunkle Schokolade im Wasserbad schmelzen und im Zickzack über den gesamten Kuchen verteilen. Wieder mindestens 1 Stunde ins Tiefkühlfach stellen.
7. Kurz vor dem Servieren etwa 10 Min antauen lassen. 
Und dann genießen!!!
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Newsletter

Was, wie oft und ADJEKTIV Angebte:

Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben